Teichordnung

Jeder Angler muss im Besitz eines gültigen Bundesfischereischeins sein

Der Fischereischein muss bei jedem Ansitz mitgeführt werden

Standartausrüstung: Fischtöter, Messer, Hakenlöser

(Kühlbox)

Alle gefangenen Fische werden mit dem Kescher aus dem Wasser gehoben,

betäubt und durch Herzstich waidgerecht.getötet. Erst dann wird der Haken entfernt.

Das Ausnehmen der gefangenen Fische ist auf diesen Gelände nicht gestatten.

Angeln mit Blinker, Drillingshaken, Spinner, oder Jig-Köpfen ist verboten

Es wird ausschließlich in dem Teich gefischt, für den auch bezahlt wurde     

Jeder Angler sucht sich einen festen Platz. Umherwandern mit Angelrute, bzw. von anderen Plätzen aus angeln ist nicht gestattet

Gäste, die die Angler besuchen sind herzlich willkommen                                   Das Angeln ist ihnen aber nicht gestattet

Ruhe und Sauberkeit

 


Mit dem Betreten der Teichanlage wird die Teichordnung anerkannt.

Den Anweisungen des Anlageninhabers und dessen Vertretung ist Folge zu leisten.

Das betreten der Teichanlage geschieht auf eigene Gefahr. Eltern haften für Ihre Kinder.